Monthly Archives Juni 2015

Rechte wollen Bitterfeld-Wolfen vereinnahmen

Es ist eindeutig zu erkennen: Es findet eine Mobilmachung der rechten Szene in der Stadt Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt statt. War die Stadtverwaltung lange Zeit untätig, so wirkt sie mittlerweile regelrecht überfordert. Das Problem muss endlich angegangen werden, um weitere Gefahren für die Bewohner und Andersdenkende zu verhindern.

Bildungsmangel ist fast immer Ursache Nummer 1, wenn junge Menschen in die Perspektivlosigkeit der rechten Ecke abrutschen. Die Landesregierung tut mit ihren Sparmaßnahmen viel dafür, dies weiter zu befeuern.

Rechte Gewalt in Bitterfeld-Wolfen – eine Bestandsaufnahme

Es sind vor allem rechtsradikale Angriffe auf Andersdenkende, die sich in Bitterfeld-Wolfen zur Zeit häufen...

Read More

Frauen als Randerscheinung. Der Frauenanteil am Rundfunkrat des MDR.

Mit derzeit nur vier Frauen unter insgesamt 43 Mitgliedern bildet der Rundfunkrat des MDR das Schlusslicht unter allen Rundfunkräten, was den Frauenanteil betrifft. Das ergab eine Untersuchung des Journalistinnenbundes, die schon im Dezember 2012 stattfand, damals noch bei einem Frauenanteil von fünf Frauen.

Eine Veränderung dieser Situation erhoffen sich Kritiker und Kritikerinnen wie der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt für den neuen Rundfunkrat, der im Dezember 2015 gebildet wird. Vieles hängt hierbei jedoch von den „gesellschaftlich bedeutsamen Organisationen und Gruppen“ ab, die ihre Vertreter in den MDR-Rundfunkrat entsenden. Sie werden in § 19 des Rundfunkstaatsvertrags des MDR aufgeführt...

Read More